Am ersten Weihnachtsfeiertag, Neujahr, am ersten Osterfeiertag und am ersten Mai gilt ein absolutes Beschäftigungsverbot für Jugendliche. In einem solchen Fall dürfen Jugendliche bis 23 Uhr arbeiten. Das wäre auch unrealistisch. In Kleinbetrieben kommt es schon einmal vor, dass ein Teil der Mitarbeiter auf Außeneinsätzen sind und nur eine Person im Betrieb bleibt. Falls du an einem Sonn- oder Feiertag arbeitest, erhältst du natürlich einen Ausgleichstag dafür. Je nachdem, welche Betriebsabteilung du im Rahmen deiner Ausbildung gerade durchläufst, dürfen zeitweise auch andere qualifizierte Personen mit deiner Betreuung beauftragt werden. Wende Dich bitte an die zuständige Innung. Wenn du an deinem Ausbildungsplatz meistens alleine bist oder nur von Personen angeleitet wirst, die weniger Ahnung haben als du, solltest du dich an deine Gewerkschaft wenden. Es steht auch nirgendwo, dass unbeaufsichtigtes Arbeiten von Azubis generell verboten wäre. Übernahme als JAV - kann der Betrieb mich weltweit auf Montage schicken, wenn ich alleinige JAV …. Jeder kennt den Gabelstapler, aber es gibt noch mehr... Viele Azubis in Deutschland machen regelmäßig Überstunden und arbeiten mehr als 40 Wochenstunden. Glaubst Du der Lokführer macht das selbst? Erstellt am 10.01.2007 um 11:22 Uhr von Anton, So muss getz arbeiten wünsche Euch n angenehmen Tag, Erstellt am 10.01.2007 um 11:53 Uhr von packer. Der Ausbilder oder die Ausbilderin muss zudem bereits „eine angemessene Zeit“ in seinem Beruf tätig gewesen sein. In allen anderen Betrieben darf ein minderjähriger Auszubildender nur bis 20 Uhr tätig sein. Es ist doch offensichtlich, dass die Azubine hier die billige Arbeitskraft ist. Sollte der Azubi seine Pflichten in der Probezeit mehrmals verletzen, so kann es schnell sein, dass er in der Probezeit ohne Angabe von Gründen gekündigt wird . Der Azubi darf also nicht alleine am Ausbildungsplatz sein oder nur in Gesellschaft von anderen Azubis, Praktikanten und Ungelernten, die als Ausbilder nicht geeignet sind. Neptunfest Halbendorf abgesagt – Veranstaltung am Halbendorfer See findet 2020 nicht statt! Nach §14 des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) ist dein Betrieb dazu verpflichtet, dir als Azubi die „berufliche Handlungsfähigkeit“ zu vermitteln, die „zum Erreichen des Ausbildungsziels erforderlich ist“. Die wichtigste Pflicht des Ausbildungsbetriebs ist es, die Ausbildung in der Firma auch durchzuführen. Darüber hinaus hat dein Betrieb mit dir einen Ausbildungsvertrag vereinbart. Arbeitszeiten volljähriger Azubis. Die tägliche Arbeitszeit darf in der Regel nicht länger als acht Stundenbetragen. Außerdem muss der Ausbildungsvertrag einen betrieblic… wird der gar nicht für bezahlt und ist auch nicht seine Aufgabe. Erstellt am 10.01.2007 um 10:24 Uhr von Anton. Keine Beweihräucherung bitte- bei der Klasse der Antworten befürchte ich sonst , das keine Steigerung mehr möglich ist und wenn keine Steigerung mehr möglich ist- das kann Frust auslösen ! übersteigt das Risiko eine gewisse Schwelle, muss sichergestellt werden, dass im Notfall Hilfe geleistet werden kann, z. Bitte bestätigen Sie den Hinweis zum Datenschutz. erweitert werden… Am Heiligen Abend und zu Silvester darf der minderjährige Azubi nur bis 14 Uhr arbeiten (tägliche Obergrenze von max. Es ist also definitiv nicht in Ordnung, wenn der Betrieb dich nur kurz in eine bestimmte Einzeltätigkeit einarbeitet und du dann monatelang weitgehend unbeaufsichtigt dasselbe machen musst. Es... Auf dem Betriebsgelände von Baustoff-Fachhändlern sind für gewöhnlich viele Flurförderzeuge unterwegs. Da gibt es genügend Personal die sich um die an - und Abkoppelung kümmern und kaum zu glauben aber wahr, gibt es im Güterverkehr auch heute noch weichen die von Hand gestellt werden. Ihr Benutzername darf höchstens 15 Zeichen lang sein. Erstellt am 10.01.2007 um 10:48 Uhr von Anton. Wenn du zum Beispiel eine Ausbildung als Kaufmann/-frau im Großhandel machst, darfst du nicht permanent nur zum Kaffeekochen oder Kopieren missbraucht werden. Deshalb hat dein Betrieb festes Ausbildungspersonal bereitzustellen, das für dich zuständig ist. Übrigens, für Heiligabend und Silvester gilt ein Beschäftigungsverbot ab 14 Uhr, sofern Du noch unter 18 Jahren bist – und das, obwohl es sich eigentlich um reguläre Werk- und dementsprechend Arbeitstage handelt.Darüber hinaus kann es außerdem sein, dass in Deinem Betrieb diesbezüglich genauere Regelungen vorherrschen, die für Dich noch günstiger ausfallen. Es ist notwendig, dass man dich immer wieder in neue Aufgabengebiete einweist und deine Arbeitsergebnisse kontrolliert werden. Zu dieser Problematik bestehen verschiedene Fragen: 1) Darf in einem Kleinbetrieb eine Person alleine arbeiten, ohne dass ein weiterer Kollege anwesend ist? Azubis ab 16 Jahren dürfen Arbeitgeber in bestimmten Fällen länger beschäftigen. Der Zusammenhang besteht einfach darin das es Vorschriften gibt die wir anscheinend beide grad nicht zur Hand haben die darüber hinaus aber bestand haben. Denn du hast ja ein Recht darauf, dass dir das gesamte Know-how vermittelt wird, das zu deinem Ausbildungsberuf dazugehört und das notwendig ist, um das Ausbildungsziel zu erreichen. Erstellt am 10.01.2007 um 14:03 Uhr von sphinx, Erstellt am 12.01.2007 um 13:01 Uhr von Anton, Erstellt am 13.01.2007 um 19:57 Uhr von Anton, Erstellt am 14.01.2007 um 22:09 Uhr von Pfarrer. Halbendorfer Traktorpulling findet statt; wie viele samstage darf ein azubi im monat arbeiten; 34. Allerdings sollten aber sog. Der Berufsschulunterricht findet während der Ausbildung meist an ein bis zwei Tagen pro Woche statt. Nachtarbeit kommt daher erst für volljährige Auszubildende in Betracht. Darüber hinaus verbietet §14 BBiG auch ausdrücklich, dass Auszubildenden Aufgaben übertragen werden, die nicht dem Ausbildungszweck dienen. Der Arbeitgeber sollte beim Thema Arbeitszeit im Blick haben, ob der Auszubildende noch minderjährig oder schon volljährig ist. sind die überflüssig? Zu dem gehört auch ein betrieblicher Ausbildungsplan, in dem genau festgelegt ist, zu welchem Zeitpunkt deiner Ausbildung du welche Betriebsabteilungen zu durchlaufen hast und welche Kenntnisse und Fähigkeiten du dort erwerben sollst. Ihr Benutzername konnte nicht angelegt werden. Es sind also zwei wöchentliche Ruhetage vorgeschrieben. Grundsätzlich ist dasBerufsbildungsgesetz (BBiG) das maßgebliche Gesetz für die duale berufliche Ausbildung in Deutschland. Aber Deinen Meister sollte man in den Allerwertesten treten, weil er solchen Bockmist veranstaltet. Das heißt aber nicht, dass du als Azubi einfach machen kannst, was du willst. Und wenn der Lehrling schon 18 ist, darf er das sehr wohl. Volljährige Auszubildende dürfen maximal 48 Stunden an sechs Tagen in der Woche arbeiten. Da muß immer entweder der Arzt oder eine ausgebildete Kollegin anwesend sein. Wie gesagt: Diese Ausbilder müssen nicht ständig um dich „herumschwirren“. @ ramses: bist ein klasse stoiker, möchte das auch können! gefährliche Arbeiten nicht allein ausgeführt werden. Darüber hinaus müssen Ausbilder eine Eignungsprüfung bei der zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK) bestehen. Azubis sind schließlich keine Kleinkinder mehr und müssen auch selbstständig arbeiten können. Als Nachtarbeit gilt hier eine Arbeit, wenn sie zu mehr als zwei Stunden während der Nacht - d.h. zwischen 23 und 6 Uhr, in Bäckereien zwischen 22 und 5 Uhr - ausgeübt wird. Der Azubi darf also nicht alleine am Ausbildungsplatz sein oder nur in Gesellschaft von anderen Azubis, Praktikanten und Ungelernten, die als Ausbilder nicht geeignet sind. Erstellt am 10.01.2007 um 13:45 Uhr von sphinx, Erstellt am 10.01.2007 um 13:52 Uhr von Bergmann. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse an, wenn Sie eine nicht-öffentliche Antwort senden möchten. Mit werktäglich sind die Wochentage von Montag bis Samstag gemeint. Erstellt am 09.01.2007 um 19:18 Uhr von Plunder, Erstellt am 09.01.2007 um 19:35 Uhr von Anton, Niemand darf eine Schicht allein Leisten, zur sicherheit muss immer mindestens eine zweite Person anwesend sein, Erstellt am 10.01.2007 um 07:26 Uhr von schlumpinese, Erstellt am 10.01.2007 um 10:07 Uhr von Anton, Erstellt am 10.01.2007 um 10:08 Uhr von Anton. Natürlich schreibt kein Gesetz vor, dass dir rund um die Uhr stets eine Aufsichtsperson auf die Finger schauen muss. Insofern sind mehrere Gesetze für Auszubildende hinsichtlich der Arbeitszeit relevant. Nun meine Frage : Als Azubi ist es mir freigestellt ob ich Überstunden mache oder nicht, vereinzelnd darf der Ausbilder ( Chef ) verlangen, dass ich bis zu 10 Std. Und zufällig hat mein Schwiegervater lange Jahre im Güterverkehr gearbeitet, glaubst DU der Lokführer bedient einen ganzen Güterzug allein? Außerdem darf deine Arbeitszeit nicht mehr als acht Stunden am Tag betragen. Geben Sie Ihre E-Mail Adresse an, wenn Sie Benachrichtigungen erhalten möchten. Hin und wieder hört man von Auszubildenden die Beschwerde, dass sie in ihren Betrieben für längere Zeit unbeaufsichtigt arbeiten müssen und so gut wie nie das Ausbildungspersonal zu Gesicht bekommen. Während deiner Ausbildung hast du tatsächlich ein Recht auf Ausbildung, und dazu gehören natürlich auch qualifizierte Aufsichtspersonen, die deine Fragen beantworten können und dich in die notwendigen Fähigkeiten deines Berufes einarbeiten. "Es darf zum Beispiel nicht sein, dass ein Auszubildender über Betriebsinterna spricht oder davon erzählt, wie es beim Kunden XY zu Hause im Schlafzimmer aussieht. " Alleinarbeit an sich stellt kein Arbeitsschutzproblem dar. Wenn ein Azubi volljährig ist, gilt für ihn das Arbeitszeitgesetz. Dabei sind Montag bis Samstag ganz normale Arbeitstage für dich. Daraus folgt eigentlich bereits, dass dein Ausbildungsbetrieb nicht das Recht hat, dich für eine längere Zeit unbeaufsichtigt alleine arbeiten zu lassen. Ein Nebenjob ist eine berufliche Tätigkeit, der Arbeitnehmer parallel zum Hauptberuf nachgehen. Arbeitsunterbrechungen aus anderen Gründen, wie zum Beispiel eine Störung, oder Bereitschaft, gelten nicht als Pause. Erstellt am 10.01.2007 um 11:20 Uhr von Anton. … Die §16 und §17 des Gesetzes regeln zudem, das minderjährige Auszubildende in der Regel nicht am Wochenende arbeiten dürfen. Das simpelste Beispiel gab mir damals das Miltär, Bei Spähtrupps oder Kampfhandlung wenn möglich zu dritt Bleiben, einer wird verwundet einer bleibt bei ihm und einer holt Hilfe. Die Arbeitszeit darf kurzfristig, beispielsweise saison- oder auftragsbedingt, auf zehn Stunden verlängert werden. Wenn ein Ausbildungsbetrieb einen Azubi einstellt, hat er ihm gegenüber Pflichten. Darf ein Azubi (unter 18, Bürokauffrau seit 8 Monaten) ausnahmsweise einen Tag alleine im Büro verbringen? Wird an einem Werktag weniger gearbeitet, so regelt das JArbSchG, das ein minderjähriger Azubi am anderen Tag bis zu achteinhalb Stunden arbeiten darf. Azubis dürfen pro Tag nicht länger als 8 Stunden arbeiten. ein Azubi darf rein menschlich gesehen, nicht alleine arbeiten. Wer unter kri­tis­chen Bedin­gun­gen arbeit­et, darf dies nicht alleine machen. Es ist notwendig, dass man dich immer wieder in neue Aufgabengebiete einweist und deine Arbeitsergebnisse kontrolliert werden. Soweit Auszubildende über 18 Jahr… Azubis sind schließlich keine Kleinkinder mehr und müssen auch selbstständig arbeiten können. Doch auch hier gibt es einige Ausnahmen. Bis 22:00 Uhr dürfen danach Azubis arbeiten, die im Bereich Gaststätten bzw. Flurförderzeuge: Wann benötige ich eine Fahrerlaubnis? Über 275 verschiedene Themen. Diese dürfen auch nur an 5 Tagen pro Woche arbeiten. Aber muss man nach einem sechsstündigen Berufsschultag noch in den Betrieb fahren, um dort zu arbeiten? Für Azubis unter 18 gilt das Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG). B. durch Personen-Notsignalanlagen. Eigentlich darf ein Azubi nur 8 stunden arbeiten aber da er über 18 ist darf er Überstunden machen aber auch nicht mehr als 12 stunden! Die haben mir gegenüber keine FürsorgePflicht!!! Ihre Antwort muss mindestens 10 Zeichen enthalten. Erstellt am 10.01.2007 um 10:26 Uhr von Anton, Ausserdem sind das gutbesuchte Einrichtungen wo man im Notfall auch "gefunden" wird, Erstellt am 10.01.2007 um 10:27 Uhr von Anton, Kann dazu nur vorschlagen sich bei der BG oder der gewerkschaft schlau zu machen wenn diese Beiträge nicht weiter helfen, Erstellt am 10.01.2007 um 10:40 Uhr von Anton, Erstellt am 10.01.2007 um 10:46 Uhr von Anton. darf überhaupt nicht allein in der Arztpraxis arbeiten. Erstellt am 10.01.2007 um 11:07 Uhr von Anton, Erstellt am 10.01.2007 um 11:13 Uhr von Anton. Ob das rechtlich gesehen anders ist, weiß ich nicht. Der Samstag ist ein regulärer Werktag, es sei denn, ein Tarifvertrag findet Anwendung. Alle Verstöße gegen diese Ausbilderpflicht sind eine Ordnungswidrigkeit und können nach §102 Berufsbildungsgesetz mit einem Bußgeld geahndet werden! Insofern würde ich der IHK Bescheid … 8,5h). Kontaktieren Sie uns, wir sind gerne für Sie da. Erstellt am 10.01.2007 um 11:00 Uhr von Anton, Erstellt am 10.01.2007 um 11:05 Uhr von Anton. Demnach dürfen sie nur maximal an fünf Tagen in der Woche arbeiten. Wichtig ist aber, dass immer jemand für dich zuständig ist. Wenn man dir eine klar umrissene Aufgabe übertragen hat, in die du zuvor fachlich eingewiesen wurdest, dann kann niemand etwas dagegen sagen, wenn du diese Aufgabe für eine begrenzte Zeit auch mal unbeaufsichtigt erledigst. täglich arbeiten( bei Notfällen ), dabei darf die wöchentliche Arbeitszeit von 48 Std. Anders sieht es aus, wenn Sie noch nicht volljährig sind. 16 JArbSchG sieht auch ein Verbot der Samstagsarbeit vor. Als Ausbilder eignet sich längst nicht jeder. Auszubildende gelten als schwer kündbar. Jeden Monat topaktuelle Informationen für Sie als Betriebsrat. Ein Azubi zur Medizinischen Fachangestellten (MFA) z.B. Pausenzeiten zählen nicht als Arbeitszeit. Die maximale wöchentliche Arbeitszeit von 40 Stunden darf nicht überschritten werden; Schichtarbeit darf, bis auf wenige Ausnahmen, nicht am Wochenende stattfinden; Wer an einem Samstag oder Sonntag arbeitet, dem muss noch in der selben Woche ein Ersatzruhetag gewährt werden; Für volljährige Auszubildende gilt: Als Azubi darf er auch nicht mehr als 2 Samstage im Monat arbeiten und muss ein Ausgleichs tag dafür bekommen! Ein Azubi darf nicht alleine sein. Das ABC der Ausbildung: Nebenjob. Das BBiG gibt klare Eignungsvoraussetzungen vor. Bitte keine vage Antworten mit Halbwissen sondern wenn möglich mit Gesetz§ wenn es hier eine Einschränkung geben sollte. Das bedeutet, man geht von einer täglichen Arbeitszeit von acht Stunden aus, die auf max. Handelt es sich jedoch nur um eine zeitlich begrenzte Regelung, kann die tägliche Arbeitszeit für volljährige Azubis auch auf zehn Stundenheraufgesetzt werden. Deine Pausenzeit ist abhängig von deiner Arbeitszeit: Ist ein Azubi schon volljährig, fällt er zwar nicht mehr unter das Jugendarbeitsschutzgesetz, doch wie für jeden anderen Arbeitnehmer auch gilt für ihn das Arbeitszeitgesetz (ArbZG). Haben Sie Fragen? Die wöchentliche Arbeitszeit ist bei Volljährigen auf 48 Stunden pro Woche begrenzt, bei minderjährigen Azubis sind es 40 Stunden. Azubis, die älter als 18 Jahre sind, dürfen vor und nach dem Unterricht arbeiten. Allerdings gibt es bisher kein einheitliches Ausbildungsgesetz. Wir reden hier ni9cht von Modelleisenbahnen, so ein Zug hat durch unachtsamkeit schon so manchem den Fuß abgefahren als er zurückgerollt ist. Für jeden Beruf gibt es einen gesetzlichen Ausbildungsrahmenplan, der Teil der Ausbildungsordnung ist. Bundesweit 3.000 Seminare pro Jahr. 12. Hilfe und Unterstützung für Betriebsräte seit über 35 Jahren. Ihr Benutzername ist nicht mehr gespeichert, bitte geben sie ihn erneut ein. Was besonders gefährlich ist, steht in den Arbeitsstätten Richtlinien der BG. In der Ausbildung ist die Dauer der Pausen- und Arbeitszeiten gesetzlich vorgeschrieben. Während der Ausbildung muss also tatsächlich ausgebildet werden. Aber als Azubi darf man dich eben auch nicht permanent nur mit anderen Azubis oder Ungelernten alleine lassen. Generell ist Nachtarbeit für Minderjährige verboten – außer sie sind älter als 16 Jahre und arbeiten in einem mehrschichtigen Betrieb. Dort steht genau drin, was der Azubi wann in seiner Ausbildung lernen muss. Das ist alles im Arbeitszeitgesetz und auch in der Ausbildungsverordnung geregelt . {{forum.vm.userExists ? Nach meiner Auffassung ist ein zweiter Mann nur bei besonders gefährlichen Arbeiten nötig. Das bedeutet, dass ein Vollzeit Beschäftigter maximal 48 Stunden in der Woche arbeiten darf. Dürfen Azubis Samstag und Sonntag arbeiten? Abweichungen und Ausnahmen sind unter bestimmten Umständen erlaubt. Aber als Azubi darf man dich eben auch nicht permanent nur mit anderen Azubis oder Ungelernten alleine lassen. Und du musst die Möglichkeit haben, Fragen an qualifiziertes Fachpersonal stellen zu können. Und zu dem Taxifahrer haben wir ja auch schon genug gesagt, er Hat die möglichkeit Hilfe herbei zu holen oder steht an Taxiständen wo auch andere Fahrer sind er steht in ständigem Kontakt zur Zentrale, DER IST IN DIESEM FALL NICHT ALLEIN !!! Beträgt die Pause weniger als 15 Minuten, gilt sie nicht als Pause. Ein Pausenabschnitt muss mindestens 15 Minuten betragen und der Azubi darf die Pause frei gestalten. Und zwar nicht irgendetwas, sondern genau die Inhalte, die in der Ausbildungsordnung deines Berufes vorgeschrieben sind. An Feiertagen und am Wochenende dürfen Minderjährige in der Regel nicht arbeiten. Aber ist so etwas denn gesetzlich erlaubt? § 14 JArbSchG sieht vor, dass Jugendliche nur in der Zeit von 6 bis 20 Uhr arbeiten dürfen. So steht es im jüngsten Ausbildungsreport der... Rechte und Pflichten von Azubis und Ausbildungsbetrieben. Danke. Grundsätzlich gilt: Du wirst für die Teilnahme am Berufsschulunterricht vom Ausbildungsbetrieb freigestellt (§ 15 Berufsbildungsgesetz), die Ausbildungsvergütung wird auch für … In der Regel handelt es sich dabei um eine geringfügige Beschäftigung, auch „450-Euro-Job“ oder „Minijob“ genannt. Diese „sollen nach Möglichkeit aufeinander folgen“ – heißt es in §15 des Gesetzes. Nach §30 darf die Ausbildertätigkeit nur von Personen ausgeübt werden, die selbst bereits eine Ausbildung in demselben oder einem ähnlichem Beruf abgeschlossen oder über einen Studienabschluss in der entsprechenden Fachrichtung verfügen. Als volljähriger Azubi darfst du an bis zu 6 Tagen in der Woche arbeiten. Ist hier Alleinarbeit unumgänglich bzw. Wofür gibts dann Ersthelfer? Überstunden darf ein Azubi über 18 Jahren aber ebenfalls nur bedingtmachen. 'Bitte geben Sie Ihr Passwort ein' : 'Bitte wählen Sie ein sicheres Passwort'}}. Der Azubi darf in der Pause keine Bereitschaft haben. Da es Sit­u­a­tio­nen gibt, bei denen nur eine Per­son vor Ort arbeit­en kann, muss dann eine Überwachung, zum Beispiel mit Sig­nalmit­teln, erfolgen. 10 Std. Die Pflichten des Ausbildungsbetriebs sind in § 14 des Berufsbildungsgesetzes festgelegt. Arbeitszeiten: Was ist bei Azubis erlaubt. Und verletzt der AG da nicht seine Aufsichts - und fürsorge Pflicht für Auszubildende?