Anspruchsinhaber ist das Kind als Mitglied der Bedarfsgemeinschaft wobei die Vermutung der Vertretung nach § 38 SGB II durch den Erziehungsberechtigten besteht. Bedarfsgemeinschaft oder Haushaltsgemeinschaft. Finanzieller Rahmen Lebensjahr vollendet haben. Bedarfsgemeinschaft (BG) ist ein Rechtsbegriff der Sozialhilfe in Deutschland. § 41 SGB XII) in einer Bedarfsgemeinschaft nach § 7 Absatz 3 SGB II zusammen lebt, gehen dessen Ansprüche nach dem IV. 3a - c SGB II; § 27 Abs. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn sich der Alleinverdiener in einer stationären Einrichtung befindet. Gemischte Bedarfsgemeinschaft Der Begriff gemischte Bedarfsgemeinschaft bezeichnet eine Haushaltsgemeinschaft zwischen einem erwerbsfähigen Arbeitssuchenden nach SGB II und einem Leistungsempfänger nach SGB XII. Zum anderen wird die Realität ausgeklammert, wenn die „Bedarfsgemeinschaft“ zur Zwangsgemeinschaft wird wegen eines angespannten Wohnungsmarktes und gleichzeitig die Regelleistung auf 80% pauschal ohne (ausreichende) statistische Grundlage gekürzt wird sowie wenn vor allem die negativen Regelungen im SGB II gegenüber dem SGB XII festgeschrieben … Hier ist nur eine Hilfegewährung unter den besonderen Voraussetzungen des § 37 SGB XII möglich. Bedarfsgemeinschaft – Wer gehört dazu? 2 S. 2 SGB II geregelt, dass das Einkommen der Eltern auf die Bedarfsgemeinschaft … Lebensjahr (§ 41 SGB XII; hier kein Sozialgeld nach SGB II, s.o.) der Elternteil, mit dem es in einer Bedarfsgemeinschaft … z. Bedarfsgemeinschaft (BG) ist ein Rechtsbegriff der Sozialhilfe in Deutschland. Er wurde im deutschen Recht bei der Reform der Grundsicherung für Arbeitssuchende 2005 in das neu geregelte Zweite Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) übernommen. Lebensjahres, Stiefkinder). § 42 SGB XII Umfang der Leistungen Die Leistungen der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung umfassen 1. den für den Leistungsberechtigten maßgebenden Regelsatz nach § 28, … § 3 Regelsatzverordnung (zum SGB XII) (1) Die Regelsätze sind für den Haushaltsvorstand und für sonstige Haushaltsangehörige festzu­setzen. 2. SGB XII). In § 7 SGB II wird die Bedarfsgemeinschaft definiert und deutlich gemacht, dass es sich § 11 Abs. 22 SGB II, § 35 SGB XII und § 42a SGB XII Stand 01.07.2017, Einbeziehung der Wasserkosten in die Angemessenheitsgrenze, ... Das Kind, das nicht zur Bedarfsgemeinschaft gehört weil es seinen Bedarf selbst decken kann, aber in der Wohnung lebt, ist jedenfalls für die Prüfung der Angemessenheit nicht zu B. 2011, - L 8 SO 45/11 - die zum Haushalt gehörenden unverheira-teten Kinder unter 25 Jahren, „soweit sie die Leistungen zur Sicherung ihres Lebens- 1 und 2 genannten … Sozialgesetzbuch (SGB) Zwölftes Buch (XII) - Sozialhilfe - (Artikel 1 des Gesetzes vom 27. 3 SGB II) oder einer Haushaltsgemeinschaft angehört. Überall habe ich bisher jedoch nur gelesen, das der Ehepatner ebenso Leistungen nach SGB XII bekommen kann, wenn der andere Ehepartner die Voraussetzungen erfüllt (Grundsicherung … Die gemischte Bedarfsgemeinschaft (weil ein Ehegatte als erwerbsfähige Person dem SGB II mit höheren Freibeträgen unterworfen ist) ändert daran nichts. Kapitel des SGB XII). In der Regel wird dies für den Alleinverdiener nach dem SGB II bestimmt. 16), wird hier vorgeschlagen, für den Bereich des SGB XII den Begriff Einsatzgemeinschaft zu gebrauchen (instruktiv zur … Diese Konkretisierung tritt am 1.7.2005 in Kraft. Eine BG besteht mindestens aus einem erwerbsfähigen Leistungsberechtigten, dem Partner oder der Partnerin und den im Haushalt lebenden unter 25-jährigen, unverheirateten Kindern. 4 SGB II, die eine reduzierte Regelleistung für den Anspruchsberechtigten nach SGB II vorsieht, in Betracht, wie das Bundessozialgericht entschieden hat: „Im Fall einer so genannten „gemischten Bedarfsgemeinschaft“, bei der eine Person nach dem SGB II – … Zur besseren Unterscheidung von der entsprechenden Konstellation im SGB II, wo ausdrücklich von einer Bedarfsgemeinschaft gesprochen wird (vgl. 8. BA Zentrale GR 11 Stand: 20.09.2017 . 4 SGB II, „dem Haushalt … Bedarfsgemeinschaft / Haushaltsgemeinschaft – Was ist was ??? In der Regel muss sich das Kind bzw. Eine Bedarfsgemeinschaft ist dann anzunehmen, wenn zwei Personen in einem gemeinsamen Haushalt zusammenleben und wechselseitig anzunehmen ist, dass beide Personen Verantwortung füreinander tragen wollen und füreinander einstehen werden (sog. 3c SGB II). Entscheidend ist also, ob das Kind einer Bedarfsgemeinschaft (§ 7 Abs. In der Umsetzung bestehen insbesondere dann Probleme, wenn der sorgeberechtigte Elternteil ebenfalls Leistungen nach dem SGB II oder SGB XII bezieht. dazu Rz. 2 Satz 2 SGB XII und § 20 SGB XII). SGB XII Das SGB XII selbst kennt die Begriffe „Bedarfsgemeinschaft“ und Einsatzgemein­schaft“ nicht. A. Zu einer Bedarfsgemeinschaft zählen: die erwerbsfähigen Leistungsberechtigten, die im Haushalt lebenden Eltern oder der im Haushalt lebende Elternteil eines unverheirateten erwerbsfähigen Kindes, welches das 25. Dadurch kommt es zu einer Benachteiligung der Bedarfsgemeinschaft gegenüber Bedarfsgemeinschaften aus Leistungsempfängern nach SGB II, bei denen einer erwerbstätig ist. Grundsicherung - und die Familienangehörigen als Bedarfsgemeinschaft. Bei einer Trennung der Eltern hat das Kind gemeinsam mit dem Elternteil, mit dem es zusammenlebt, einen Anspruch gegenüber dem anderen Elternteil auf Erhalt von Barunterhalt.Die Berechnung dieses familienrechtlichen Unterhaltsanspruches wird unten zu I. weiter erläutert. Wie unterscheidet sich eine Bedarfsgemeinschaft von einer Haushaltsgemeinschaft? Jedoch wird nur dem Ehmann die Grundsicherung gewährt. Zwar ist in § 9 Abs. Leben ein Leistungsempfänger nach dem SGB II und ein Leistungsempfänger nach dem SGB XII in einem Haushalt, liegt eine gemischte Bedarfsgemeinschaft vor. Dezember 2003, BGBl. Gemischte Bedarfsgemeinschaft. Einstandswille nach § 7 Abs. § 39Satz 1 SGB XII gilt jedoch nicht, wenn die hilfesuchende Monatliche Regelbedarfe nach der Anlage zu § 28 und §§ 41, 42 SGB XII i. V. Art. 2 zu § 39 SGB XII). rechtigten Elternteil weiterhin der Bedarfsgemeinschaft des sorgeberechtigten Elternteils angehö-ren. 1 Satz 1 BSHG). Kinder bis zur Vollendung des 25. 3 Nr. Dem Konstrukt der Bedarfsgemeinschaft liegt die politische Entscheidung zu Grunde, dass Personen, die … Dem Konstrukt der Bedarfsgemeinschaft liegt die politische Entscheidung zu Grunde, dass Personen, die … Die temporäre Bedarfsgemeinschaft Der Begriff der „Bedarfsgemeinschaft“ wurde mit Inkrafttreten des SGB II zum 1. für Kinder, Kinder nicht für ihre Eltern. Becker in juris-PK-SGB XII, Rd.Nr. Festsetzung des Bedarfs Leistungen nach § 31 SGB XII bewilligt werden. Im SGB II ist Vermögen nach § 12 SBG II sehr viel weitreichender geschützt als in § 90 SGB XII für Bezieher von Sozialhilfe. Die Tatbestände als solche werden geregelt über den § 19 SGB XII: nicht getrennt lebende Ehegatten (und PartnerInnen) stehen füreinander ein und ggf. § 9 Abs. 2 SGB II), die aber konstruktive Unterschiede zum SGB XII aufweist (vgl. Hartz 4 2021: Neues über die "Bedarfsgemeinschaft", z. 1 § 8 Regelbedarfermittlungsgesetz Monatliche Regelsätze ab 01.01.2020 gemäß § 2 der Regelbedarfsstufen- Grundsicherung (SGB XII) - Einstandsgemeinschaft - eheähnliche Gemeinschaft - Mietverträge unter Partnern einer eheähnlichen Gemeinschaft Oktober 22, 2012 Bayerisches Landessozialgericht, Urteil vom 20.12. Bafög + Bedarfsgemeinschaft: Hi Leute, da ich Student bin und in einer Bedarfsgemeinschaft wohne musste ich Bafög beantragen. 1 S. 2 SGB II für nicht erwerbsfähige Leistungsbe-rechtigte, wenn sie mit erwerbsfähigen Leistungsberechtigten in einer Bedarfsgemeinschaft leben und wenn sie keinen Anspruch auf Leistungen nach dem Vierten Kapitel des SGB XII haben. Das Jobcenter … „Beziehen neben dem Leistungsberechtigten nach dem SGB XII die übrigen Mitglieder der gemischten Bedarfsgemeinschaft Alg II nach dem SGB II, … 23 zu § 39 SGB XII, Grube/Wahrendorf im Kommentar zum SGB XII, Rd.Nr. Die Bedarfsgemeinschaft nach dem SGB II bedeutet eine Kürzung der Hartz 4 Leistungen Der Begriff „Bedarfsgemeinschaft“ ist definiert im § 7 Abs.2 SGB II (Sozialgesetzbuch) als eine Gemeinschaft von finanziell hilfsbedürftigen Personen, die in einem Haushalt zusammenleben. −Grundsicherung für Ältere und dauerhaft Erwerbsunfähige: Für Personen mit dauerhafter Erwerbsminderung und ab dem 65. 1 SGB XII und im Alter oder bei dau­er­haf­ter vol­ler Erwerbs­min­de­rung nach § 19 Abs. Das Kind, das mit einem Elternteil in einer Bedarfsgemeinschaft lebt, kann gleichzeitig auch Mitglied in der Bedarfsgemeinschaft des anderen hilfebedürftigen Elternteils sein, wenn es dort in einer gewissen Regelmäßigkeit anlässlich der Ausübung des Umgangs für länger als einen Tag wohnt und damit die Voraussetzungen des § 7 Abs. 3 Nr. Fachliche Weisungen SGB II . In Ausnahmefällen wird bei einer gemischten Bedarfsgemeinschaft aber auch SGB XII zu Rate gezogen. 3 Nr. Kapitel des SGB XII den Ansprüchen auf Sozialgeld nach § 28 SGB II vor (§ 5 Absatz 2, Satz 3 und § 28 Absatz 1 SGB II). Die Prüfung einer Unterhaltsvermutung entfällt grundsätzlich – unabhängig davon, ob eine Haushaltsgemeinschaft vorliegt – für den in § 39 Abs.1 Satz 3 Nr. Januar 2005 ein-geführt. Zweites Buch Sozialgesetzbuch – SGB II Fachliche Weisungen zu den Besonderheiten der Temporären Be- Die Möglichkeit der Bildung einer Bedarfsgemeinschaft im Sinne des SGB II mit einer erwerbsfähigen Person der Haushaltsgemeinschaft ist im Hinblick auf die Vorrangigkeit des SGB II besonders sorgfältig zu prüfen (z.B. Die Sozialleistungen beruhen dann auf unterschiedlichen Voraussetzungen. Die VO schützt lediglich einen gemeinsamen Vermögensgesamtwert des Ehepaares, wenn beide Ehegatten das 60. 1 Satz 2, § 28 Abs. Grund­si­che­rung ... nach § 19 Abs. Anders als das SGB II gebraucht das SGB XII den Begriff der „ Bedarfsgemeinschaft Im Anwendungsbereich des BSHG wurde der Begriff in den Fällen verwendet, in denen bei der Prüfung der Hilfebedürftigkeit eines Hilfesuchenden Einkommen und Vermögen bestimmter Angehöriger zu berücksichtigen waren (vgl. 1und 2 zu § 39 SGB XII oder Conradis im LPK, Rd.Nr. Diese soll nach § 82 Absatz 3 Satz 1 SGB XII ausgeglichen werden. Bei einer Anspruchsberechtigung nach dem SGB XII kommt eine analoge Anwendung der Norm des § 20 Abs. Er wurde im deutschen Recht bei der Reform der Grundsicherung für Arbeitssuchende 2005 in das neu geregelte Zweite Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) übernommen. B. wann eine Bedarfsgemeinschaft bei ALG 2 besteht und ob eine WG auch eine Bedarfsgemeinschaft ist. September 2016 Rechtslupe. Der Ehemann beantragt Grundsicherung nach SGB XII (für die Bedarfsgemeinschaft zusammen mit seiner Ehefrau). „Beziehen neben dem Leistungsberechtigten nach dem SGB XII die übrigen Mitglieder der gemischten Bedarfsgemeinschaft Alg II nach dem SGB II, dürfte es zwar in der Regel nicht zu einer Berücksichtigung von Einkommen nach § 43 Abs 1 SGB XII kommen; sollte jedoch – etwa im Hinblick auf großzügigere Freibeträge nach § 30 SGB II – dennoch ein … Bedarfsgemeinschaft Partner (§ 7 Abs. Ein Anspruch auf Sozialgeld besteht nach § 19 Abs. Bedarfsgemeinschaft mit einer erwerbsfähigen Person (§§ 27 ff.