Äussern sich vor oder während dem Probezeitgespräch Zweifel zur erfolgreichen Fortführung der Lehre, können Sie eine Verlängerung der Probezeit bis auf maximal 6 Monate vereinbaren. Eine Verlängerung der Probezeit ist laut Arbeitsrecht nur dann möglich, wenn die Ausbildung länger als ein Drittel der Probezeit ausfällt, zum Beispiel, weil der Azubi krank ist. Die genaue Dauer kannst du in deinem Ausbildungsvertrag nachlesen. In seltenen Fällen ist auch eine Verlängerung der Probezeit möglich, doch dafür braucht es triftige Gründe. Das Bundesarbeitsgericht hat vor Kurzem die bislang umstrittene Frage entscheiden müssen, ob eine Klausel wirksam ist, wonach sich die Probezeit eines Ausbildungsverhältnisses entsprechend den Fehlzeiten über vier Monate hinaus verlängert, wenn der Auszubildende mehr als 1/3 der Probezeit nicht anwesend war (BAG, Urt. Dauer. Insbesondere wurde hervorgehoben, dass damit eine Chance zur Fortsetzung der Ausbildung eingeräumt wird, die bei einer starren Anwendung der maximalen Probezeit häufig nicht bestünde. Ist eine Probezeit bspw. Hitzefrei in der (Berufs-)Schule: Gibt es nicht mehr! Vorsichtshalber. Es ist normalerweise nur möglich, die Probezeit zu verlängern, wenn die Ausbildung für mehr als ein Drittel dieser Zeit nicht stattfinden konnte, etwa aufgrund der Krankheit des Auszubildenden. Das Berufsbildungsgesetz schreibt eine Probezeit zwischen einem Monat und 4 Monaten vor (§ 20 BBiG), üblich sind 4 Monate. 3 BBiG stellen. Allerdings kann eine Verlängerung der Probezeit nur unter bestimmten Bedingungen erfolgen – zumindest, wenn damit die Sechs-Monats-Zeitspanne überschritten wird. Es ist Sache des Auszubildenden, einen Antrag auf Verlängerung der Ausbildungszeit bei der zuständigen Kammer zu stellen. Bei einer dreimonatigen Probezeit ist daher eine Verlängerung auf sechs Monate problemlos möglich. Kann die Probezeit verkürzt werden? Bei kurzfristigen Unterbrechungen kommt eine Verlängerung der Probezeit nicht in Frage. Mit den Werbeerlösen können wir die Arbeit unserer Redaktion bezahlen und Qualitätsartikel kostenfrei veröffentlichen. Generell ist eine Verkürzung der Probezeit möglich. Innerhalb dieser Zeit kann das Ausbildungsverhältnis jederzeit ohne Einhaltung einer Frist von beiden Seiten gekündigt werden. Ein Grund wäre zum Beispiel, dass der Auszubildende auf Grund von Krankheit länger als ein Drittel der gesamten Probezeit ausgefallen ist. Hier können Sie ein Gesuch auf Verlängerung der Probezeit stellen. Berücksichtigt man außerdem, dass sich der Auszubildende zu Beginn der Ausbildung in einer für ihn völlig neuen Umgebung befindet, ist eine Probezeit von maximal vier Monaten relativ kurz. In seiner Entscheidung vom 15.1.1981 [6] hat das Bundesarbeitsgericht eine Verlängerung der Probezeit bei einer Unterbrechung von einem Drittel der ursprünglich vereinbarten Erprobungsdauer "in jedem Fall" für gerechtfertigt erachtet. Verlängerung der probezeit ausbildung Muster Wir werden jetzt über Probezeiten sprechen, und insbesondere darüber, wie ein Arbeitgeber eine Probezeit optimal nutzen sollte. Azubis haben, anders als Fachkräfte, nur maximal vier statt sechs Monate Probezeit. Zu beachten ist dabei jedoch, dass der Betriebsrat auch bei der Kündigung eines Ausbildungsverhältnisses in der Probezeit konsultiert werden muss. Eine vertragliche Verlängerung der Probezeit … Nachfragemonopol: Definition und Beispiele, Windows 7 Programme zum Autostart hinzufügen. Sie beträgt zwischen 1 und 4 Monaten. Der Auszubildende verliert dann seinen Ausbildungsplatz. Denn die hohe Zahl abgebrochener Ausbildungsverhältnisse führt zu einem unnötigen Zeitverlust und unnötigen Kosten in erheblicher Höhe. Es bestehen auf Seiten des Arbeitgebers Unsicherheiten, ob die in den Arbeit- Auch während der Probezeit hat der Arbeitnehmer bei einer Fünf-Tage-Woche einen gesetzlichen … Wird die Ausbildung während der Probezeit um mehr als ein Drittel dieser Zeit unterbrochen, kann die Probezeit auf Antrag um den Zeitraum der Unterbrechung verlängert werden. Jetzt kostenlose Immobilienbewertung erhalten, Jedes Jahr mehrere hundert Euro Stromkosten sparen – so geht’s, Mit unserem Karriere-Portal den Traumjob finden. Probezeit in der Ausbildung: So wird sie verlängert. Eine Probezeitverlängerung ist eine Vertragsänderung, bitte senden Sie diese allseitig unterzeichnet an: Berufsbildung und Berufsberatung, Betriebliche Ausbildung, Rosenstrasse 25, 4410 Liestal. Ein Grund wäre zum Beispiel, dass der Auszubildende auf Grund von Krankheit länger als ein Drittel der gesamten Probezeit … Wird eine Kündigung in der Probezeit ausgesprochen, so können diese Personengruppen durchaus Widerspruch einlegen. nur auf drei Monate ausgelegt, kann sie bedenkenlos (mit Einwilligung des Mitarbeiters) um weitere drei Monate verlängert werden – die Probezeit beschränkt sich … Nach diesem Jahr endet die Ausbildung aber spätestens. Laut dem normalen Arbeitsrecht und normalen Jobs beträgt die Probezeit immer ein halbes Jahr, also 6 Monate. Anderenfalls ist die Kündigung unwirksam. Die Probezeit darf bei einem Arbeitsvertrag im herkömmlichen Sinne maximal sechs Monate dauern. Bundesarbeitsgericht ermöglicht Verlängerung der Probezeit bei Fehlzeiten. Dichtauf folgen die Köche: Am Herd brechen 49,4 Prozent ihre Ausbildung ab. Jede Verlängerung der Probezeit muss schriftlich dokumentiert werden. In der Regel sind das sechs Monate, die Arbeitgeber und -nehmer Zeit haben, um festzustellen, ob es passt oder nicht. Du pendelst viel? In einem Arbeitsverhältnis kann zu Beginn eine Probezeit vereinbart werden. Antwort: Eine Verlängerung der Ausbildung wegen übermäßiger Fehlzeiten kann infrage kommen, allerdings nicht zwangsläufig. Liegen jedoch erhebliche Unterbrechungen vor, so kann die Probezeit entsprechend verlängert werden. Deine Ausbildung beginnt mit der Probezeit. Ausbildende und Auszubildende tun also gut daran, die Probezeit aktiv zu nutzen. Ausbildungsbetriebe, denen eine Probezeit von maximal vier Monaten zu kurz erscheint, sollten darüber nachdenken, künftigen Azubis möglichweise vorab ein Praktikum anzubieten. Die Probezeit muss mindestens einen Monat und darf maximal vier Monate dauern. Wie wichtig die Probezeit in der Lehre ist, zeigt sich in großer Deutlichkeit daran, dass gemäß Berufsbildungsbericht der Bundesregierung 2016 ungefähr jedes vierte Ausbildungsverhältnis vorzeitig beendet worden ist. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben. Verlängerung der Ausbildung . Leider verweigern Sie uns diese Einnahmen. Obwohl die Verlängerung der Probezeit auf den naheliegenden Wegen nicht erreicht werden kann, besteht in der Praxis ein nicht unerhebliches Bedürfnis nach einer rechtswirksamen und weitgehend rechtssicheren Möglichkeit, im Einzelfall Probezeitverlängerungen zu gestalten. War der Auszubildende gar nicht krank, ist eine Verlängerung der Probezeit über einen Zeitraum von vier Monaten … Um alle Möglichkeiten auszuschöpfen, kann hier eine Vorlage für die Vereinbarung über die Verlängerung der Probezeit herunter geladen werden. Das Bundesarbeitsgericht hat jetzt erlaubt, die Probezeit im Sonderfall zu verlängern. Diese Tipps helfen Dir! Das Bundesarbeitsgericht hat deshalb jetzt erlaubt, die Probezeit zu verlängern - allerdings nur im Sonderfall. Während Deiner Ausbildung gelten für Dich als … Wird die Ausbildung während der Probezeit um mehr als ein Drittel dieser Zeit unterbrochen, kann die Probezeit auf Antrag um den Zeitraum der Unterbrechung verlängert werden. Die muss mindestens einen und darf maximal vier Monate betragen. Eine Verlängerung der Probezeit ist grds. Sollte letztendlich auch eine in zulässiger Weise verlängerte Probezeit nicht zu den gewünschten Ergebnissen führen, bliebe dem Ausbildenden dann auch noch nach Ablauf von vier Monaten die Möglichkeit, das Ausbildungsverhältnis mit sofortiger Wirkung beenden zu können. Die Dauer der Probezeit wird jeweils im Arbeitsvertrag vermerkt. Zudem ist eine Verlängerung der Probezeit bei Krankheit nur dann möglich, wenn die Ausbildung daher für mehr als ein Drittel der Zeit nicht stattfinden konnte.. Dazu muss sich allerdings eine entsprechende Vereinbarung im Arbeitsvertrag befinden. Viele Azubis und Ausbildungsplatz-Interessenten fragen sich, wie lange die Probezeit in der Ausbildung eigentlich geht und was es damit auf sich hat. Die Länge der Probezeit. Auf normale Arbeitsverhältnisse kann diese Rechtsprechung jedoch nicht übertragen werden. Sie darf zwischen 1 und 4 Monaten betragen, die genaue Dauer wird im Ausbildungsvertrag festgelegt. Bei kurzfristigen Unterbrechungen kommt eine Verlängerung der Probezeit nicht in Frage. Das kann der Arbeitgeber tun. Der Arbeiteber hat erwogen, das Arbeitsverhältnis ordentlich und fristgemäß innerhalb der Probezeit (Ablauf ____) zu kündigen. Der Zeitraum der Unterbrechung muss auf die Dauer der Probezeit abgestimmt werden. Lesezeit: < 1 Minute Als Ausbilder sollten Sie die Probezeit der Azubis effektiv nutzen. Bei den Friseuren werfen 44,2 Prozent der Lehrlinge vorzeitig das Handtuch. Regelungen der Probezeit. Verlängerung der Probezeit. Was der Schulleiter noch bestätigen muss, ist für die meisten sonnenklar: Es gibt […]. Gut so. 7 Tipps für wissenschaftliche Abschlussarbeiten, Wassersprudler für die Studentenbude: Vor- und Nachteile, Eine Wochenarbeitszeit von 40 Stunden hört sich erstmal gar nicht so schlecht an, wenn dann aber plötzlich 50 Stunden im Raum stehen, wird es einigen […], Welche Kleidung ist angemessen für die Berufsschule? In der Praxis trifft man am häufigsten auf eine Regelung von vier Monaten. Damit eine Verlängerung der Probezeit wegen einer Krankheit möglich ist, muss dies aber vorher schriftlich vereinbart werden. Die Parteien haben am ____einen Arbeitsvertrag geschlossen, der eine Probe-zeit bis zum ___ vorsieht. Die Probezeit erfüllt ihren Zweck für den Ausbildungsbetrieb als auch für den Auszubildenden selbst. Verlängerung der Probezeit. Eine Verlängerung erfolgt allerdings nicht automatisch. Wird die Ausbildung während der Probezeit um mehr als ein Drittel der Dauer dieser Zeit unterbrochen, so kann eine Verlängerung der Probezeit um eben diesen Zeitraum beantragt werden. 45 Prozent der Kosmetiker-Azubis halten die Lehre nicht durch. Sollte die Ausbildung während der Probezeit um 1/3 oder mehr unterbrochen werden, zum Beispiel durch Krankheitsfälle, dann wird die Probezeit um die versäumte Zeit verlängert. nicht möglich. v. 09.06.2016 – 6 AZR 396/15). Tastatur verstellt? Grundsätzlich muss die Probezeit in der Ausbildung mindestens einen und darf höchstens vier Monate betragen. Hast du dich durch deinen Ausbilder unzureichend betreut gefühlt? Dies muss jedoch im Vorfeld vereinbart worden sein. 2 des Ausbildungsvertrages der IHK). Dabei verschrecken sie potenzielle Azubis gleich an mehreren Stellen im Bewerbungsprozess. Ferienjobs. Die Probezeit wird im Berufsausbildungsvertrag vereinbart. Zustimmung der kantonalen Behörde ausnahmsweise bis auf 6 Monate verlängert werden. Ratgeber, Rechner, Empfehlungen, Angebotsvergleiche. Das Thermometer zeigt bereits jetzt 28 Grad. Eine Vereinbarung über eine Verlängerung der Probezeit ist nichtig ( § 25 BBiG ). Nur wenn die Ausbildung während der Probezeit um mehr als ein Drittel dieser Zeit unterbrochen wird, verlängert sich die Probezeit um diesen Zeitraum (§ 1 Nr. Teilweise wird diesem Problem dadurch Rechnung getragen, dass Ausbildungsverträge eine Verlängerung der Probezeit bei Fehlzeiten vorsehen. Danke für Ihr Verständnis,Ihre Wiwo-Redaktion. Es ist ein gemeinsames Prinzip, das in fast jedem Arbeitsvertrag verankert ist. Um keine unnötigen Risiken einzugehen, kündigen Ausbildungsbetriebe in solchen Fällen das Ausbildungsverhältnis häufig kurz vor Ablauf der viermonatigen Probezeit. Die verkürzte Probezeit beträgt in der Regel ein bis zwei Monate und sollte ebenfalls im Ausbildungsvertrag festgehalten werden. Urlaub. Die für die Lehrlingsausbildung grundlegenden Bestimmungen finden sich im Berufsausbildungsgesetz (kurz BAG).. Das BAG legt zwingend eine automatische Probezeit für die Dauer von 3 Monaten (seit 1. Grundsätzlich ist in der Probezeit keine Kündigungsfrist vorgesehen. Das einer Ausbildung vorgeschaltete Praktikum wird auf die Probezeit nicht angerechnet und ermöglicht somit eine längere Kennenlernphase, ohne bereits nach vier Monaten den sehr eingeschränkten Kündigungsmöglichkeiten des Berufsbildungsgesetzes ausgesetzt zu sein. Denn nach Ablauf der Probezeit ist eine Kündigung nur noch unter erheblich erschwerten Voraussetzungen möglich. Wie Sie eine Kündigung in der Probezeit vermeiden Schließlich kann der Azubi in dieser Zeit den Betrieb und vor allem das Berufsfeld besser kennenlernen und für sich prüfen, ob es die richtige Entscheidung war, diesen Beruf zu erlernen. Ausbildung Probezeit: Wie lange dauert sie? in Ihrem Browser aktivieren. Egal ob Friseur, Industriebetrieb oder Uhrmacher: Betriebe können ihre Lehrstellen nicht besetzen. Schließlich ist es auch ein Bekenntnis zu dem Azubi, dass der Betrieb ihn für die Ausbildung engagieren möchte. Bei "Wackelkandidaten" lohnt sich eine Probezeitverlängerung, da ein Verstreichen derer den Kündigungsschutz für die Dauer der Ausbildung bedeutet. Du warst für eine längere Zeit krank? 9.2000) ab Lehrzeitbeginn fest.Es bedarf also für die Gültigkeit der Probezeit keiner besonderen Vereinbarung zwischen den Vertragsparteien. Verlängerung der Probezeit Muster? Sie haben also noch weniger Zeit, den Arbeitgeber von ihren Qualitäten zu überzeugen. Sie beträgt zwischen 1 und 4 Monaten und kann unter bestimmten Voraussetzungen verlängert oder verkürzt werden. Kein Wunder, dass ein Viertel aller Ausbildungsverträge schon während der Probezeit wieder aufgehoben wird. Grundsätzlich ist auch eine Verkürzung der Probezeit möglich, wenn du vor der Ausbildung schon in deinem Ausbildungsbetrieb gearbeitet hast, zum Beispiel als Praktikant. Eine Vereinbarung über eine Verlängerung der Probezeit ist nichtig (§ 25 BBiG). Sind von vornherein weniger als 6 Monate Probezeit vereinbart, kann mit dem Arbeitnehmer einvernehmlich eine Verlängerung vereinbart werden. Dies muss aber vorher vereinbart werden. Erfahre, unter welchen Umständen du deine Ausbildung verlängern kannst. Ausbildungsbetriebe stellen sich immer wieder die Frage, wie sie sich ein klares Bild machen sollen, wenn der Azubi während der Probezeit oft gefehlt hat. Dies ist eine Frage des Einzelfalles. Die Dauer der Probezeit in der Ausbildung wird durch das Berufsbildungsgesetz klar vorgeschrieben. Probezeit in der Berufsausbildung. Ein kostenloses Musterschreiben zur Probezeitverlängerung ist leider nicht so einfach zu bewerkstelligen. Bei der Berufsausbildung finden die gesetzlichen Regelungen aus dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) Anwendung. In den meisten Fällen ist davon auszugehen, dass der Ausbildungsbetrieb auf eine Verkürzung der Probezeit eingeht, sofern zuvor schon eine Zusammenarbeit stattgefunden hat. Anders als bei einem normalen Arbeitsvertrag, bei dem die Probezeit in den meisten Fällen bei sechs Monaten liegt, sieht § 20 des Berufsbildungsgesetzes eine Probezeit zwischen einem und vier Monaten vor. Am häufigsten werfen junge Menschen die Lehre hin, die Kellner oder Kellnerin werden wollten. Auch bei den Gebäudereinigern ist die Abbrecherquote mit 44,3 Prozent sehr hoch. Demnach sollte die Probezeit mindestens einen Monat und höchstens vier Monate betragen. Oftmals wird eine Probezeit von drei bis vier Monaten im Ausbildungsvertrag festgelegt. 3. Schließlich müssen Sie innerhalb dieser maximal 4 Monate testen, ob ein Auszubildender für die gewählte Ausbildung … Für Nachrichtenseiten wie WirtschaftsWoche Online sind Anzeigen eine wichtige Einnahmequelle. Allerdings führt nicht jeder Fehltag automatisch zu einer Verlängerung der Probezeit, sondern nur, wenn die Ausbildung für einen erheblichen Zeitraum unterbrochen war. Eine Verlängerung der Probezeit ohne Grund bzw. Das ist ziemlich kurz. Auf Grund dessen, dass es keine Kündigungsfrist in der Probezeit gibt, gibt es üblicherweise auch keinen Kündigungsschutz für den Azubi. Ausfallzeiten des Azubis ist in der Regel als nichtig anzusehen. 1. 2 des Ausbildungsvertrages). Laut §20 des Berufsbildungsgesetzes muss die Probezeit in der Ausbildung mindestens 1 Monat und darf höchstens 4 Monate betragen. Anzeige Wenn nach den Sommerferien unzählige Neu-Azubis ihre Ausbildungen beginnen, stellen sich nicht wenige die Frage, wie sie […], Es ist morgens um zehn. Allerdings sollten solche Maßnahmen zuvor im Ausbildungsvertrag geregelt sein. Für die Ausbildung gelten allerdings etwas andere Regelungen, die im Folgenden erläutert werden: Wie bereits angedeutet, existiert für die Probezeit im Rahmen der Ausbildung eine etwas andere Gesetzesgrundlage als „Normal-Beschäftigte“. Verlängerung der Probezeit. Anders verhält es sich bei Personen, die gewisserweise schutzbedürftig sind, dazu zählen zum Beispiel: Schwangere, Schwerbehinderte oder Mitglieder der Jugendvertretung. © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Das ist vor allem dann häufig der Fall, wenn der Auszubildende bereits vor dem Beginn der Ausbildung im Betrieb tätig war – zum Beispiel im Rahmen eines Praktikums oder eines Aushilfs- bzw. Auch den Beruf des Wachmanns haben sich 49,5 Prozent der Auszubildenden offenbar anders vorgestellt, als er letztlich ist. E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Funktionsweise eines Antivirenprogramms, 3D-Drucker kaufen: Leitfaden für Einsteiger, Kaufvertragsstörungen: Annahmeverzug, Zahlungsverzug, Lieferungsverzug und mehr, Natürliche und Juristische Person: Der Unterschied, Das AVM FritzFon C5 Debakel mit dem Headset, Angebotsoligopol: Definition, Merkmale, Beispiele, Matrixorganisation: Beispiel, Vorteile, Definition. Sieht der Ausbildungsvertrag mehr als vier Monate Probezeit vor, ist diese Angabe unwirksam. Realisierung und Hosting der Finanzmarktinformationen: Verzögerung der Kursdaten: Deutsche Börse 15 Min., Nasdaq und NYSE 20 Min. Bei einem Arbeitsvertrag, der eine Ausbildung regelt, ist die Dauer auf höchstens vier Monate festgesetzt: Das regelt das Berufsausbildungsgesetz.. 2. Die gesetzliche Probezeit in der Ausbildung, Durchaus möglich: Verkürzung der Probezeit. 1. In der Ausbildung ist das jedoch etwas ganz Anderes! So nutzt du deine Zeit effektiv! Dieser Ratgeber soll zum Thema Probezeit in der Ausbildung ein wenig Klarheit schaffen. Besteht Ihr Lebenslauf den Recruiter-Check? Besteht der / die Auszubildende auch die Wiederholungsprüfung nicht, verlängert sich die Ausbildung auf sein / ihr Verlangen bis zur zweiten Wiederholungsprüfung, wenn diese noch innerhalb der Höchstfrist von einem Jahr abgelegt wird, gerechnet ab dem ursprünglichem Ausbildungsende. Probezeitverlängerung: In der Ausbildung? Nur wenn die Ausbildung während der Probezeit um mehr als ein Drittel der Zeit unterbrochen wird, verlängert sich die Probezeit um diesen Zeitraum, wenn dies vertraglich so festgelegt ist (zum Beispiel in § 1 Nr. Ausnahmen sind nur zulässig, wenn die Ausbildung zu mehr als einem Drittel der vereinbarten Probezeit ruht, beispielsweise krankheitsbedingt. Wird die Probezeit um insgesamt mehr als ein Drittel unterbrochen (d. h. die Ausbildung konnte während dieser Zeit nicht durchgeführt werden), ist eine Verlängerung zulässig. Und bei den Lkw-Fahrern brechen 43,7 Prozent vorzeitig ab. Dieses Problem stellt sich vor allem bei längeren Krankheitszeiten. Bei einer Berufsausbildungsverhältnis muss eine Probezeit vereinbart werden. Voraussetzung ist lediglich, dass die Verlängerung auf einer Vereinbarung zwischen den Arbeitsvertragsparteien beruht (der ursprüngliche Arbeitsvertrag muss in … Falls es erforderlich scheint, kann allerdings eine sogenannte Auslauffrist gewährt werden. Wie geht Geldanlage für Berufseinsteiger? Wenn Sie unser Angebot schätzen, schalten Sie bitte den Adblocker ab. Um unser Angebot in vollem Umfang nutzen zu können, müssen Sie JavaScript Meinen Namen, E-Mail und Website in diesem Browser speichern, bis ich wieder kommentiere. Die Probezeit in der Ausbildung ist im Berufsbildungsgesetz (§20) festgelegt. Deine Zwischenprüfung war so schlecht, dass du sie wiederholen musst? Lesezeit: 2 Minuten Insbesondere in der Ausbildung ist die Probezeit für den Arbeitgeber wichtig, denn er kann nur in der Probezeit das Ausbildungsverhältnis ohne Abmahnverfahren kündigen. Zwar liegt kein Fall des Nichtbestehens vor, aber die unverschuldete Prüfungsverschiebung wird entsprechend berücksichtigt. Sagen sie. In seltenen Fällen ist auch eine Verlängerung der Probezeit möglich, doch dafür braucht es triftige Gründe. Auszubildende haben einen Nachteil: Ihre Probezeit dauert nur zwischen einem Monat und vier Monaten. Es hat zutreffend darauf hingewiesen, dass die Verlängerung der Probezeit sowohl im Interesse des Ausbildenden als auch des Auszubildenden ist. Dr. Steffen Görres ist Fachanwalt für Arbeitsrecht bei der Kieler Kanzlei Brock, Müller, Ziegenbein. Das Bundesarbeitsgericht hat diese Klausel für zulässig erachtet. 50,9 Prozent derjenigen, die eine Ausbildung zum Umzugshelfer begonnen haben, halten nicht durch. Diese darf dann maximal den Umfang des versäumten Zeitraums umfassen. Das bedeutet, dass sowohl der Ausbildungsbetrieb als auch der Auszubildende selbst zu jeder Zeit ohne Angabe von Gründen kündigen können. Sollte die Ausbildung mit Ablauf des Ausbildungsvertrages vor dem Ablegen der letzten Prüfungsleistung enden, kann der Prüfling einen Antrag auf Verlängerung seines Ausbildungsvertrages nach § 21 Abs. Azubis haben nur maximal vier statt sechs Monate Probezeit. Im „normalen Arbeitsrecht“ ist eine Probezeit von sechs Monaten vorgeschrieben.