Anschließend verstaut er es in seinem Aktenordner. v. 26.06.2008, 2 AZR 23/07). Sein Arbeitgeber muss es ihm also übergeben oder per Post zusenden (an seine Heimatadresse reicht aus). „Massenentlassungsanzeige“). Kündigt jemand anderes (z.B. personen- und verhaltensbedingte Kündigungen. Es wird insoweit der Rechtszustand hergestellt, als wäre die Kündigung nie ausgesprochen worden. „Mir reicht es, Sie sind entlassen!“ Allein ein solcher Ausruf im Streit hat für den Arbeitnehmer noch keine rechtlichen Folgen, denn eine mündliche Kündigung ist nicht möglich. Dies ergibt sich für Schwangerschaften aus § 17 MuSchG. zuerst nur mündlich, kann er immer noch eine schriftliche Kündigung verfassen und übergeben. In diesem Fall besteht das Arbeitsverhältnis nach wie vor fort und die Kündigung wird als gegenstandslos erachtet. Genau dieses unterzeichnete Dokument muss dem Arbeitnehmer auch zugehen. Ist ein Aufhebungsvertrag für Auszubildende sinnvoll? Wann ist ein Ombudsmannverfahren gegen den Versicherer oder die Bank zielführend ? Dieses kann jedoch einzelvertraglich zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer oder aufgrund eines geltenden und einbezogenen Tarifvertrages ausgeschlossen sein. Sofern die Anfechtung wirksam ist, wird die zuvor erklärte Kündigung ex tunc, also von Anfang an unwirksam. Denn ist eine Kündigung nicht gültig, besteht das Mietverhältnis mit allen Rechten und Pflichten weiterhin.. Werden zum Beispiel Fristen nicht eingehalten oder Gründe für eine Kündigung nicht richtig benannt, liegt eine unwirksame Kündigung vor. Erst wenn es nach der Abmahnung erneut zu Pflichtverstößen kommt, darf gekündigt werden. Juli 2010 mit einer Frist von 1 Monat zum 31. Krankengeld bei Kündigung, Aufhebungsvertrag oder Abfindung, Interview mit mir im Deutschlandfunk zum Arbeitszeugnis, Die persönlichen Daten des Arbeitnehmers, darunter auch der familiäre Hintergrund und eine evtl. Das Wort „Kündigung“ muss im Schreiben nicht auftauchen, allerdings sollte deutlich werden, dass der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis dauerhaft beenden möchte. Die Artikel werden durch unsere Rechtsanwälte zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nach bestem rechtlichen Wissen und Gewissen verfasst. Grundsätzlich kann der Arbeitgeber immer und zu jeder Zeit kündigen. Dem sind jedoch an der Stelle Grenzen gesetzt, wo der Arbeitgeber eine solche Situation ausnutzt und die Kündigung bewusst zum besonders unpassenden Moment ausspricht. Wollen Sie prüfen, ob Ihre Kündigung unwirksam ist? Das eine Angabe einer falschen Kündigungsfrist im Vertrag auch zur Unwirksamkeit der Kündigung führt, hat erst kürzlich eine neue BAG-Rechtssprechung entschieden. Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen zu verbessern, während Sie durch die Website navigieren. Hier ist guter Rat häufig nur dann teuer, wenn ohne vorherige rechtliche Einschätzung und Beratung erst einmal eigenhändig losgelegt wird und juristische Unterstützung erst in einem späteren verfahren zurate gezogen wird. Eine Klage ist nur dann nicht notwendig, wenn einer der Fehler aus Abschnitt 1 und 2 vorliegt. Aufgrund eines neuen Stellenangebotes, wollte ich meine aktuelle Stelle kündigen. Ein weiterer Fall unwirksamer Kündigungen ist der Ausspruch einer Kündigung aufgrund eines Betriebsübergangs. Eine Ausnahme gilt jedoch bei einem Verstoß gegen Art. Bei einem formalen Fehler kann der Arbeitgeber in den meisten Fällen eine neue Kündigung aussprechen, die den Fehler nicht wiederholt. Geht die Kündigung nicht schriftlich zu, ist sie nach § 125 BGB formnichtig, das heißt schlicht unwirksam. Ohne eine solche Abmahnung ist eine verhaltensbedingte Kündigung unzulässig. Legt ein Arbeitgeber fest, dass sein Arbeitnehmer eine Vertragsstrafe in der Höhe von drei Bruttomonatsgehältern zahlen muss, wenn dieser seine Aufgaben nicht erfüllt, so gilt die Klausel als unwirksam. Erhalten Sie also nie eine schriftliche Kündigung im Original, läuft das Arbeitsverhältnis unverändert weiter. Manche Kündigungsgründe sind schwer zu unterscheiden. Unwirksame und rechtswidrige Klauseln: Eine unwirksame Klausel in einem Arbeitsvertrag kann in vielen verschiedenen Formen auftreten. Das gleiche Problem trifft Arbeitgeber, die sich von einem Arbeitnehmer trennen möchten und überlegen, ob eine geplante Kündigung … Sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer können danach mit einer Frist von 4 Wochen zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats das Arbeitsverhältnis kündigen. Beispiel: Arbeitgeber A unterschreibt die Kündigung des Z. Da Z im Urlaub ist, schreibt A ihm per Whatsapp, dass er entlassen sei. Gibt es im Unternehmen einen Betriebsrat, so muss der Arbeitgeber diesen vor jeder Kündigung informieren und ihm die Möglichkeit zur Stellungnahme geben. Ihr Name (Pflichtfeld) Dazu hört er den Betriebsrat an. Vergleich (Zahlung einer Abfindung) Kläger gewinnt Wie viele Abmahnung vor der Kündigung notwendig sind, hängt stark vom Einzelfall ab. Wenn und soweit dennoch entgegen einer derartigen Vereinbarung eine Kündigung ausgesprochen wird, ist eine derartige Kündigung Unwirksam. Aber Achtung: Arbeitnehmer müssen trotzdem Klage erheben! Das Recht einer ordentlichen Kündigung ist grundsätzlich von Gesetzes wegen gegeben. 2 TVöD. Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. die Dreiwochenfrist für … Die Kündigungsfrist muss eingehalten werden Bei einer Kündigung muss stets auch die jeweilige Kündigungsfrist eingehalten werden. Dadurch soll dem Arbeitnehmer die Möglichkeit gegeben werden, sein Verhalten zu ändern und ihn davor warnen, dass bei Wiederholung die Kündigung droht. Feststellung der Unwirksamkeit Hat der unwirksam gekündigte Arbeitnehmer fristgerecht Klage erhoben, wird das Arbeitsgericht durch Urteil feststellen, dass die Kündigung unwirksam war. Der Vertreter muss daher bei der Kündigung eine Vollmachtsurkunde vorlegen. Dies hat zur Folge, dass das Arbeitsverhältnis durch die … Es muss in den Gesprächen klar abgegrenzt werden, um welche Beteiligung es gerade geht. Eine derartige Kündigung ist gem. Fax: 0321 / 21 48 89 61 Vor allem nach einer Kündigung steht die Frage nach einer möglichen Abfindung im Raum.Diesbezüglich existieren eine ganze Reihe von Irrtümern sowie Halbwahrheiten.Denn die meisten Arbeitnehmer gehen davon aus, dass sie ein Recht auf eine Abfindung haben.Doch dies ist laut aktuellem Arbeitsrecht nicht automatisch bei jedem Arbeitsverhältnis der Fall. Nur in einigen Fällen ist dies Pflicht. Die Kündigung muss innerhalb von drei Wochen ab Zugang der (fehlerhaften) Kündigung erfolgen. Von diesen Cookies werden die als notwendig kategorisierten Cookies Anhörung (s. letzter Abschnitt) und Unterrichtung über die Massenentlassung sind streng voneinander zu trennen. Eine bloße Paraphe reicht nicht aus. Ebenso ausgeschlossen ist eine Kündigung auf elektronischem Weg. Wenn die Kündigung des eigenen Arbeitsvertrages ins Haus flattert bricht für viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Welt zusammen. Die Entlassung ist aber rechtswidrig, wenn der Betriebsrat erst gar nicht angehört wurde. Außerdem kann dies bei sehr schweren Pflichtverstößen zulässig sein, die das Vertrauen im Arbeitsverhältnis zerstören. Wenn die Kündigung des eigenen Arbeitsvertrages ins Haus flattert bricht für viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Welt zusammen. Ein Arbeitnehmer, der mit einer Kündigung rechnen muss (z.B. Wenn dieser nicht gewährt wird, etwa bei einem evidenten Verstoß gegen die Grundsätze einer Sozialauswahl, kann ausnahmsweise auch in Kleinunternehmen eine Kündigung wegen mangelnder Sozialauswahl unwirksam sein nach §§ 138, 242 BGB. Personalchef), macht eine Zurückweisung die Kündigung nicht unwirksam. Arbeitgeber machen dabei oft den Fehler, dass sie diese Beteiligungsformen vermischen. Das gleiche Problem trifft Arbeitgeber, die sich von einem Arbeitnehmer trennen möchten und überlegen, ob eine geplante Kündigung wirksam wäre. A. Eine betriebsbedingte Kündigung ist unwirksam, wenn der Arbeitgeber den Arbeitnehmer im Betrieb weiterbeschäftigen könnte. In derartigen Fällen kann eine Anfechtung der eigenen Kündigung gem. Eine Kündigung kann auch „von sich aus“ gem. Das gilt auch für die Kündigung. Z ist nicht wirksam entlassen! Eine derartige Begründung einer Kündigung verstößt gegen den Grundsatz von treu und Glauben und macht die Kündigung unwirksam. GmbH, oHG, AG). Hallo Zusammen, ich habe ein Problem. Dies gilt etwa dann, wenn statt des Vertreters ein bloßer Bote unters… der Abteilungsleiter), gilt folgendes: Hat der Geschäftsführer dem Arbeitnehmer zuvor nicht mitgeteilt, dass die Person zur Kündigung befugt ist, muss diese ihre Vollmacht nachweisen. Eine unwirksame Kündigung muss kein Arbeitnehmer hinnehmen, er kann vor dem zuständigen Arbeitsgericht Kündigungsschutzklage erfolgreich einreichen. Zustellung Kündigung mit Zugangsnachweis Zustellung Kündigung im Arbeitsrecht – rechtssicherer Zugang von Kündigungserklärungen. Dies gilt auch für Arbeitnehmer, die ansonsten nicht unter das Kündigungsschutzgesetz fallen, etwa weil der Betrieb ihres Arbeitgebers keine 10 Mitarbeiter beschäftigt. 9 Gründe für eine formal unwirksame Kündigung. Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld) Im Rahmen der Elternzeit gilt der Kündigungsschutz dann, wenn im Zeitpunkt der Kündigung die Voraussetzungen für die Elternzeit vorliegen (BAG, Urt. Die Kündigung ist eine einseitige, empfangsbedürftige Willenserklärung, die, wenn sie einmal dem Arbeitnehmer zugegangen ist, vom Arbeitgeber nicht mehr zurückgenommen werden kann. Bei einer Missachtung der Schriftform durch den Arbeitgeber ist der Arbeitnehmer nicht an die im Normalfall zu beachtend… § 7 KSchG als wirksam. § 34 Abs. Januar 2009, Az. Allein dadurch kann daher eine außerordentliche Kündigung als unwirksam anzusehen sein. Hält sich ein Arbeitnehmer bei einer Kündigung nicht an die Vorgaben des Kündigungsschutzgesetzes ist die ausgesprochene Kündigung unwirksam. Die Kündigung eines Arbeitsvertrages bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform (§ 623 i. V. m. § 126 BGB). Oft ist es kein Fehler im Inhalt des Kündigungsschreibens, sondern die Art und Weise, wie gekündigt wird, die zu Problemen führt.“ Zudem ist es wichtig, das Kündigungssc… Welche Ansprüche Sie nach Rückkehr aus der Mutterzeit haben und ob Sie auf Ihren alten Arbeitsplatz zurückkehren dürfen erfahren Sie in unserem Artikel Rückkehr an den Arbeitsplatz nach dem Mutterschutz. In diesem Zusammenhang kommen insbesondere Begründungen für Kündigungen in Betracht, wie etwa die Homosexualität eines Arbeitnehmers bzw. § 84 Abs. So etwa bei Sonderkündigungsschutz und fristlosen Kündigungen aus wichtigem Grund. Grundsätzlich kann eine Kündigung, wie jede andere Willenserklärung auch nach den Regeln des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) angefochten werden. Soweit das Kind zum Zeitpunkt des Verlangens noch nicht geboren wurde beginnt die Frist acht Wochen vor dem errechneten Geburtstermin (BAG, Urt. Das fehlen eines schriftlichen Verlangens kann jedoch ausnahmsweise umbeachtlich sein, wenn beide Seiten vom Vorliegen einer „Elternzeit“ ausgehen (BAG, Urt. Ist die Kündigung eines Arbeitsverhältnisses unwirksam, sind Ansprüche gegenüber dem ehemaligen Arbeitgeber keine Seltenheit. Der „Arbeitgeber“ ist in vielen Fällen keine natürliche Person („Herr A“), sondern eine Gesellschaft (z.B. Hierzu hat das BAG erstmals am 15.05.2013 ( AZ: 5 AZR 130/12 ) entschieden. Ob er dies handschriftlich oder gedruckt macht, ist nicht entscheidend. Der Kündigungsschutz im Zusammenhang mit der Elternzeit beginnt 8 Wochen vor Beginn der eigentlichen Elternzeit, mit dem schriftlichen Verlangen des Arbeitnehmers. Das hat das LAG Berlin … Werden diese missachtet, ist die Kündigung unwirksam. eine Kündigung. bei Prokuristen. Daher geben sog. Sie schreiben aber, dass Sie Ihre Kündigung formell korrekt erklärt haben. Insbesondere muss er keine Rücksicht darauf nehmen, ob es dem Arbeitnehmer gerade passt. In vielen Fällen stellt sich sodann schnell die Frage nach der Wirksamkeit der Kündigung. https://www.kanzlei-hallermann.de/wp-content/themes/basis-theme/images/logo-ra-hallermann.png, Der Arbeitgeber hat nicht zuerst abgemahnt, Der Betriebsrat wurde nicht (richtig) angehört, Wie viele Abmahnung vor der Kündigung notwendig sind, BAG zum Präventionsverfahren gem. KSchG vornehmen. Mit anderen Worten, ein befristeter Vertrag kann vor Ablauf der Laufzeit gekündigt werden; ein unbefristeten Vertrag kann gekündigt werden, unabhängig davon, ob im Falle einer ordentlichen Kündigung eine verbindliche Kündigung gilt. Rechtsanwalt Dr. Ulrich Hallermann berät in Worms und Mainz Arbeitnehmer und Arbeitgeber in allen arbeitsrechtlichen Fragestellungen. Das Angebot des Arbeitgebers, den Arbeitnehmer bis zum Ablauf der ordentlichen Kündigungsfrist weiterzubeschäftigen, schließt die Wertung aus, dass ihm eine Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses bis zu diesem Zeitpunkt unzumutbar war. Danach ist jedem Arbeitnehmer ein Mindestschutz gewährleistet. Der wohl häufigste Grund für die Unwirksamkeit einer Kündigung ist die erfolgreiche Erhebung einer Kündigungsschutzklage nach § 4 KSchG. Z geht gegen seine fristlose Kündigung vor und es stellt sich heraus, dass nur eine mildere. Dann ist die Kündigung rechtswidrig. Dann muss im Kündigungsschreiben der Grund so aufgeführt werden, dass der Arbeitnehmer genau versteht, was den Arbeitgeber zu der Entscheidung veranlasst hat. Sie wird dann nicht wirksam. Der Arbeitnehmer muss sich erst gerichtlich dagegen wehren. Denn in manchen Fällen ist es zweifelhaft, ob eine Kündigung die nötigen Kriterien erfüllt. Dies ist der zulässige gerichtliche Rechtsbehelf gegen eine ausgesprochene Kündigung. Eine Kündigung gehört zweifelsohne zu den Mitteilungen des Arbeitgebers, auf die jeder Arbeitnehmer am liebsten verzichten möchte. Eine verhaltensbedingte Kündigung ohne vorherige Abmahnung kann nur wirksam sein, wenn vorher schon erkennbar ist, dass eine Abmahnung nichts ändern wird. Die Ausführungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und können keinesfalls eine ausführliche und individuelle Rechtsberatung durch einen unserer Rechtsanwälte ersetzen. Grundsätzlich sind Kleinunternehmen mit weniger als 10 Arbeitnehmern nicht vom Kündigungsschutzgesetz umfasst und müssen demnach keine Sozialauswahl i.S.d. Dabei gibt es verschiedene Punkte durch den Arbeitnehmer zu beachten, von der Frist über die anwaltliche Vertretung bis zu den Kosten eines solchen Kündigungsschutzprozesses. Telefon Im nachfolgenden zeigen wir daher in einem kurzen Abrief auf, aus welchen Gründen Kündigungen eines Arbeitsverhältnisses unwirksam sein können. Lassen Sie am besten durch einen Fachanwalt für Arbeitsrecht überprüfen, ob die Kündigung wirksam erklärt wurde und welche Chancen Sie im Hinblick auf die Überprüfung der Wirksamkeit der Kündigung vor dem Arbeitsgericht haben. einem gesetzlichen oder bevollmächtigten Vertreter eigenhändig unterschrieben sein muss. Unwirksame Kündigung: Verdienstanrechnung bei Annahmeverzug Infolge einer unwirksamen Kündigung kann ein Anspruch des Arbeitnehmers auf Vergütung wegen Annahmeverzugs bestehen. Die Zustellung einer Kündigung im Arbeitsrecht, die per Einwurf-Einschreiben oder per Einschreiben-Rückschein zugestellt wird, kann vom Kündigungsempfänger angefochten werden, da zwar der Zugang eines Briefes, aber nicht … Nicht selten vergessen Arbeitgeber diese Anzeige oder gehen falsch vor. Dies bedeutet, dass die Kündigung vom Kündigenden bzw. Trotzdem spielt ein formaler Kündigungsfehler Arbeitnehmern in die Karten, denn nicht selten dauert es lange, bis der Arbeitgeber seinen Fehler bemerkt. Nähere Informationen finden Sie in unserer ". Nicht jede Kündigung muss begründet werden. Spricht der Arbeitgeber innerhalb von 30 Tagen eine bestimmte Anzahl von Kündigungen aus, muss er dies vorher der Agentur für Arbeit melden (sog. Unwirksame Klauseln im Arbeitsvertrag wie diese können daher dazu führen, dass es dem Arbeitnehmer nicht nur zu jedem Zeitpunkt erlaubt ist, zu kündigen, sondern auch dazu, dass die Kosten für die Weiterbildung allein vom Arbeitgeber getragen werden müssen (BAG, Urteil vom 14. : 3 AZR 900/07). Das Arbeitsgericht überprüft eine betriebsbedingte Kündigung auf zwei Ebenen: Zunächst muß der Arbeitgeber darlegen, ob tatsächlich dringende betriebliche Erfordernisse vorliegen, die eine Kündigung erforderlich machen Steht fest, daß der … Für diesen Zeitraum sind Kündigungen per Gesetzt verboten. Auch bei Funktionen, die offenkundig Kündigungen aussprechen dürfen und dies auch regelmäßig tun (z.B. Der Arbeitgeber darf zwar auch kündigen, wenn der Betriebsrat widerspricht. Er muss das originale Kündigungsschreiben erhalten. Vereinbaren Sie einen Termin zur Beratung unter ☎ 02041-76 20 70 oder per Mail an info@ra-vossen.de. ... Der Tag, an dem Sie die Kündigung aussprechen, zählt bei der Berechnung nicht mit. Wann eine solche Massenentlassung vorliegt, richtet sich nach der Betriebsgröße: Eine Massenentlassung muss im Übrigen nicht nur der Agentur für Arbeit, sondern auch dem Betriebsrat angekündigt werden. Entgeltfortzahlung bei Erkrankung innerhalb der ersten vier Wochen, Abfindungsanspruch bei Kündigung des Arbeitsvertrages, Pflicht zum Abschluss einer Verrechnungsvereinbarung über Versorgungsausgleich, Rückkehr an den Arbeitsplatz nach dem Mutterschutz, Abschleppkosten – Kostentragungspflicht bei Leerfahrten, Rechtsfolgen des Wechsels vom Ausbildungs- in ein Festanstellungsverhältnis, Kindesunterhalt: Kosten für Nachmittagsbetreuung als Mehrbedarf. Juli 2012 eine Pressemitteilung zu einem spannenden Urteil vom gleichen Tag (1 AZR 563/11) veröffentlicht, das sehr gut in einer Klausur oder mündlichen Prüfung abgefragt werden könnte.Es geht hierbei um die Frage, ob und insbesondere mit welcher dogmatischen Herleitung ein Arbeitnehmer bei einer unwirksamen Kündigung Anspruch auf … Zudem sollte darauf geachtet werden, ob die dreiwöchige Kündigungsfrist des § 4 KSchG eingehalten wurde. Vertreter für die Gesellschaft Erklärungen ab – wie z.B. Eine unwirksame Kündigung bedeutet für den Arbeitnehmer, dass das Arbeitsverhältnis nicht wirksam beendet wurde. In der Praxis kommen solche Fälle regelmäßig bei der Kündigung während der Schwangerschaft oder während der Elternzeit in Betracht. Genügt die Begründung den Anforderungen nicht, ist die Kündigung rechtswidrig. § 613a IV S. 2 BGB unwirksam. Außerdem kann im Arbeits- oder Tarifvertrag vereinbart sein, dass eine Kündigung stets zu begründen ist. Ihnen wurde aktuell von Kinnarps am Standort Worms gekündigt ? Kürzlich hat das BAG festgestellt, dass es keine drei Wochen gibt, nach denen die Kündigung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Kraft tritt, die ihre eigene unwirksame Kündigung aussprechen. Es liegt dann an der Prozesstaktik eines guten Anwalts, wann er den formalen Fehler in den Prozess einbringt. Die Meldepflicht beim Betriebsrat umfasst u.a. Aufgrund sich immer wieder ändernder Rechtsprechung und Gesetzeslagen kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit aller Angaben übernommen werden. Jul 19, 2018 | Arbeitsrecht | 0 Kommentare. Enthält ein Arbeitsvertrag eine solche Klausel, wird … Mit einer Kündigung ohne Angabe der Gründe können Sie die Kündigungsschutzklage besser abwehren; Aber: Kündigungsschutzklagen enden häufig anders als erwartet . Meist gilt: Je später er sein Missgeschick bemerkt, desto besser. Der Arbeitgeber ist verpflichtet, die Kündigung schriftlich zu verfassen. 1 SGB IX. Das bedeutet für Arbeitnehmer: Ihr Arbeitsplatz bleibt länger erhalten und sie werden dementsprechend länger bezahlt. Hier muss der Arbeitgeber genau beachten, welchen Kündigungsgrund er in der Anhörung angibt. Ausnahmen gelten z.B. Aus der Schriftform ergibt sich gleich der nächste häufige Formfehler. In vielen Fällen stellt sich sodann schnell die Frage nach der Wirksamkeit der Kündigung. In meinem Vertrag sind 3 Monate zum Monatsende angegeben. Wenn der Kündigende nicht selbst oder durch einen Vertreter unterschreibt, ist die Kündigung formunwirksam. Es reicht nicht aus, dass der Arbeitgeber die Kündigung unterschreibt. Die wichtigste Regel für das Kündigungsschreiben lautet nach § 623 BGB: Bereits hier werden immer wieder Fehler gemacht, weiß der Fachanwalt für Arbeitsrecht Arnd Potratz aus Köln: „Eine Kündigung per E-Mail oder Whatsapp ist unwirksam und führt nicht zur Beendigung eines Arbeitsverhältnisses. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Immer wieder sind Arbeitgeber versucht, wenn Sie Ihren Betrieb veräußern bestimmten, und er Regel „teuren“ Arbeitnehmern zu kündigen, um das eigene Unternehmen für einen Interessenten attraktiver zu gestalten. Eine unwirksame Kündigung von einem Mietvertag kann sowohl für Vermieter als auch für Mieter unliebsame Folgen haben. : Bei Massenentlassungen ist der Betriebsrat also gleich mehrfach zu beteiligen. Dr. Ulrich Hallermann Beispiele hierfür wären etwa eine Kündigung aus Rachsucht oder weil der Arbeitnehmer sich weigert, gesetzeswidrige Handlungen zu begehen oder … Dazu sind in erster Linie die Geschäftsführer ermächtigt. Die Kündigungsfrist beginnt nämlich erst zu laufen, wenn dem Arbeitnehmer eine fehlerfreie Kündigung zugeht. Die Anforderungen hieran sind allerdings sehr hoch. Bei 21 bis 59 Mitarbeitern beginnt dies bei 5 Kündigungen, Bei 60 bis 499 Mitarbeitern ab einer Zahl von 25 Kündigungen oder wenn mehr als 10% der Mitarbeiter entlassen werden, Ab 500 Mitarbeitern sind mindestens 30 Kündigungen erforderlich, Die Zahl der beabsichtigten Kündigungen in einem bestimmten Zeitraum, Die Kriterien, wonach die betroffenen Mitarbeiter ausgewählt werden, Sofern es Abfindungen geben soll, die Kriterien zu deren Berechnung.